AUSFLUGSZIELE

EISRIESENWELT WERFEN
Die größte Eishöhle der Erde. Erlebt die Berge einmal anders. Entdeckt die Wunder der größten Eishöhle der Welt. Und seht Eispaläste von kristallklarer Schönheit, die euch auch an heißen Sommertagen in eine winterliche Eiswelt entführen. Schon von Weitem sieht man das gewaltige Höhlenportal von 20 m Breite und 18 m Höhe. Das gesamte Höhlensystem erstreckt sich auf einer Länge von über 42 km, wobei der erste, ca. 1 km lange Teil mit riesigen Eisgebilden ausgestattet ist. Dieser Teil entspricht auch dem der Öffentlichkeit mittels Führungen zugänglichen Teil der Schauhöhle. Im Inneren der Höhle herrscht während der Sommermonate eine Durchschnittstemperatur von ca. 0° C.

http://www.eisriesenwelt.at/

GROSSGLOCKNER HOCHALPENSTRASSE
Die berühmteste Alpenstraße der Ostalpen, die Großglockner Hochalpenstraße, führt mitten ins Herz des Nationalparks Hohe Tauern, zum höchsten Berg Österreichs, dem Großglockner (3.798 m) und seiner Pasterze! Auf 48 Kilometern Panoramastraße mit 36 Kehren, bei einem Höhenanstieg bis auf 2.504 Meter durchquert man eine einzigartige Gebirgswelt von blühenden Almwiesen, duftenden Bergwäldern, mächtigen Felsen und ewigem Eis bis zum Fuße des Großglockners.

Doch nicht nur die Gebirgswelt auch Tradition, Kultur und Geschichte der Großglockner Hochalpenstraße lassen einen ins Staunen versetzen: Historische Funde bezeugen, dass hier bereits dreieinhalb Jahrtausende vor Christus Menschen die Alpen überquerten. Seine Majestät Kaiser Franz Josef wanderte 1856 zu jener Stelle, die seither „Kaiser-Franz-Josefs-Höhe“ heißt.

Hier angekommen, steht ihr direkt vor dem Großglockner, mit Blick auf den längsten Gletscher der Ostalpen, die Pasterze. Murmeltiere tummeln sich in unmittelbarer Nähe und mit etwas Glück seht ihr auch die mächtigen Steinböcke.

www.grossglockner.at

KAPRUNER STAUSEEN

Erlebniswelt „Strom und Eis“: Im Besucherzentrum „Erlebniswelt Strom und Eis“ warten zwei Ausstellungen: Die Ausstellung „Tauernstrom“ führt euch zurück in die Welt der 50er Jahre, in die Zeit der „Männer von Kaprun“. Die Ausstellung „Gletschereis“ führt euch in die Welt der Alpengletscher. Ihr steht in einem einzigartigen Diarama – sozusagen im Gletscher – und blicken auf den Mooserboden Speichersee.

Kaprun – eine Erfolgsstory: Bereits in den 20er und 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts entstanden die ersten Pläne, ein Speicherkraftwerk im Kapruner Tal zu errichten. 1955 wurde das Kraftwerk mit Mitteln aus dem „Marshall-Plan“ fertiggestellt. Das Kraftwerk wurde aufgrund des Leistungswillens der „Männer von Kaprun“ und seiner gigantischen Größe zum Symbol des österreichischen Wiederaufbaues.

Erlebnisfahrt Mooserboden: Die Fahrt startet beim Alpenhaus Kesselfall. Mit Bussen fährt man auf der Lärchwandstraße durch einen Tunnel zum Lärchwand-Schrägaufzug – dem Größten Europas. Auf 820 m überwindet dieser 431 Höhenmeter. Weiter geht es mit dem Bus hinauf in die reizvolle Welt der Hohen Tauern. Vorbei am Stausee Wasserfallboden erreicht ihr den Stausee Mooserboden auf 2.040 m mit herrlicher Aussicht auf die Gletscher der Hohen Tauern. Kulinarische Köstlichkeiten im Bergrestaurant Mooserboden und die außergewöhnliche Info-Schau im Besucherzentrum „Erlebniswelt Strom und Eis“ runden den Erlebnistag ab.

www.kaprunerstauseen.at

Privacy Preference Center